Zum Seitenanfang

Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung – (k)ein Angstwort

17.11.2022

online
17.11.2022
13:00 - 14:40 Uhr
139,00 € zzgl. MwSt.
Teilnahmebescheinigung
4 CDMP-Punkte
4 AFCoach®-Punkte
Zur Anmeldung

Seit 2013 sind alle Unternehmen und Organisationen rechtlich explizit dazu verpflichtet, psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu ermitteln, zu bewerten und Gegenmaßnahmen einzuleiten – sprich: eine Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung durchzuführen. Neben der Frage nach Erhebungsmöglichkeiten psychischer Belastungen sowie der genauen Vorgehensweise, treten hierbei oft viele Unsicherheiten beim Umgang mit „psychischer Gesundheit" auf. Ist die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung einmal geschafft, sind Sie rechtlich abgesichert und können die Ergebnisse gut in den laufenden Prozess einspeisen und Arbeitsplätze langfristig gesünder gestalten.

 

Ihr Nutzen

  • Gewinnen Sie wichtiges Basiswissen zur Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung.
  • Lernen Sie den Unterschied zwischen Belastung und Beanspruchung kennen.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über Gesetze, Verordnungen und die Mitbestimmung vor dem Hintergrund der Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung.
  • Lernen Sie lösungsorientierte Handlungsmöglichkeiten und -strategien kennen, um mit Herausforderungen, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Pandmie-Situation, adäquat umgehen zu können.

Teilnahmegebühren

139,00 € zzgl. MwSt.

Rabattmöglichkeiten:

  • 5 % auf die Teilnahmegebühr für Mitglieder des INQA WAI-Netzwerks
  • 10 % auf die Teilnahmegebühr bei einer Anmeldung bis zu 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Die nächsten Termine:

17.11.2022: online

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+