Zum Seitenanfang
online-Forum

Das WAI-Netzwerk 

Im Jahr 2003 wurde im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin das WAI-Netzwerk mit dem Ziel gegründet, den Einsatz des Instruments "Work Ability Index" in der betrieblichen Praxis zu fördern und zu unterstützen (Hasselhorn & Freude, 2007). Das am Institut für Sicherheitstechnik (IST) der Bergischen Universität Wuppertal eingesetzte Projektteam wurde u.a. damit betraut, das WAI-Instrument und dessen Anwendung differenziert zu untersuchen sowie die Etablierung eines WAI-Anwender-Netzwerks (Hasselhorn & Freude, 2007, Ebner, 2011). Das deutsche WAI-Netzwerk gehört zu einem der führenden Netzwerke, die sich mit dem Erhalt und der Förderung der Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten auseinandersetzen. 

Das Netzwerk regt seine Mitglieder an, den direkten gegenseitigen Austausch von Meinungen und Erfahrungen im Kontext der Unterstützung der Arbeitsfähigkeit und der Anwendung des WAI zu suchen (Hasselhorn & Freude, 2007). Das WAI-Netzwerk bietet somit eine Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch, der über die bislang vier stattgefundenen WAI-Konferenzen hinausgeht.

Seit über einem Jahr hat das Institut für Arbeitsfähigkeit die Koordination des INQA WAI-Netzwerks übernommen. Unsere Arbeit haben wir bisher ehrenamtlich durchgeführt. Um die Arbeit im INQA WAI-Netzwerk weiter zu beleben und in diesem Zuge zu professionalisieren, wollen wir ab dem 01.07.2017 eine neue Grundlage schaffen. Ab diesem Zeitpunkt treten die Beitragsstruktur sowie die Geschäftsordnung in Kraft. Übergreifendes Ziel des INQA WAI-Netzwerks ist die Förderung der Anwendung des Arbeitsfähigkeitskonzepts mit der Instrumentenfamilie rund um den Work Ability Index und dem Haus der Arbeitsfähigkeit.

Flyer INQA WAI-Netzwerk 2017 Hier können Sie sich den Flyer zum INQA WAI-Netzwerk herunterladen.

 

Aktuelles

Kontakt Marianne Giesert Prof. Dr. Anja Liebrich Tobias Reuter